Fazit: Neuseeland

Simon Blog, Neuseeland

Die beiden Rückflüge stehen uns zwar noch bevor, aber die Wartezeit hier am Flughafen Christchurch lässt uns ein wenig auf den vergangenen Urlaub zurückblicken.

Insgesamt war es ein unvergesslicher Urlaub mit ein paar Tiefen (Stichwort verlorene Koffer) aber auch sehr vielen Höhen und wundervollen Momenten.

Der unvergesslichste Moment für mich persönlich fand in der Cathedral Cove der Halbinsel Coromandel statt, als Christina meinen Heiratsantrag annahm.

Hobbiton, Roys Peak, der Heli-Hike zum Gletscher,… es gibt so viele tolle Erinnerungen an diesen Urlaub und an dieses Land, die bleiben werden.

Insgesamt sind wir mit unserem Campervan 4.384,4 Kilometer gefahren das entspricht in etwa der Strecke von Granada in Spanien nach Moskau in Russland.

Natürlich ist es einfacher in einem pauschalen Badeurlaub am Strand zu liegen. Es ist auch weniger anstrengend nicht um die halbe Welt zu fliegen. Wer aber ein klein wenig Abenteuer und Abwechslung liebt, kommt in Neuseeland auf jeden Fall auf seine Kosten. Neuseeland erhält von uns eine klare Weiterempfehlung!