Tiere im Willowbank Wildlife Reserve entdecken

Simon Blog, Neuseeland

Heute haben wir im Willowbank Wildlife Reserve in Christchurch einige Tiere Neuseelands gesehen. Der Tag begann aber erst einmal in Timaru:

Um spätestens 10:00 Uhr muss man den Campingplatz verlassen haben. Wir wollten aber mit einer halbwegs stabilen Internetverbindung den Online Check In für unsere Rückflüge machen. Dies war aber erst ab 10:50 Uhr möglich. Deshalb warteten wir die Zeit mit zwei großen Heißgetränken im nahe gelegenen Mc Donalds ab. Die Zeit wurde parallel schon mal genutzt, um ein paar HDR-Aufnahmen berechnen zu lassen oder Panoramen zusammen zu setzen.

Über die Inland Scenic Route 72 gings dann in Richtung Christchurch. Dort besuchten wir das oben bereits angesprochene Wildlife Reserve.

Hier sahen wir einige landestypische Tiere.

Das Highlight des Tages war, dass wir nun doch noch einen Kiwi zu Gesicht bekamen. Der kleine Laufvogel mit dem langen Schnabel ist ein Nationalsymbol Neuseelands. Leider war es nicht erlaubt Fotos von den kleinen, niedlichen Vögeln (im speziell auf Nacht gedimmten Gehege) zu machen. Aber dafür gibt’s als kleine Entschädigung ein Bild eines kleinen Entenküken, welches uns auf dem Weg entgegen gewatschelt kam. 🙂

Heute verbringen wir die letzte Nacht im Camper. Morgen müssen wir ihn räumen und zurück zur Autovermietung bringen.

Dann will Christchurch noch von uns entdeckt werden.